GewinnerInnen des 100%-Gewinnspiels bei juwi – Nachmittag der Superlative

Von Peter Glasstetter

Kurz vor 18.00 Uhr trudelte Monika Wölke in Begleitung ihres Gatten als erste bei juwi in Wörrstadt ein, um ihren Hauptgewinn des Preisausschreibens der 100%-Zeitung entgegenzunehmen. Der als Nachmittag der Superlative angekündigte Preis beinhaltete eine 20minütige Spritztour im  Elektroroadster der Firma Tesla, eine kulinarische Erfrischung in der Mensa sowie einen Besuch der Baustelle „Windpark Wörrstadt“ und des Solarparks. Zu fortgerückter Stunde wurde das Event mit einer Hausführung durch das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt abgerundet. Neben Wölkes staunten auch Karl-W. Christmann, der in Begleitung seiner Tochter gekommen war und  Cordula Wirth über die Beschleunigung und das Durchzugsvermögen des Elektroflitzers. Ronald Grosse, Leiter des Bereichs solare Mobilität beim wörrstädter Projektentwickler, stand den Gewinnern bei allen Fragen zum Tesla und rund um das Thema  E-Mobilität Rede und Antwort.

img_1201

Nach der Stärkung in der juwi-Mensa konnten sich die Besucher an der Baustelle des Windparks einen Eindruck von den Dimensionen der fünf neuen wörrstädter Anlagen machen. Die verschiedenen Baustellenabschnitte ermöglichten zudem einen Einblick in die Bauweise der Fundamente und der Türme, die mit ihrer Höhe von 138 Metern zu den größten zählen, die der Hersteller Enercon derzeit im Angebot führt. Auch beim Zwischenstopp im Solarpark zeigten sich die Gäste von der Größe und Technik der Anlage beeindruckt. Im Zuge der abschließenden Führung durch den Firmensitz, der im vergangenen Jahr den Deutschen Klimaschutzpreis der Deutschen Umweltstiftung erhielt, konnte 100%-Botschafter Peter Glasstetter den Besuchern demonstrieren, wie in Verbindung mit der solaren Architektur und durch die konsequente Umsetzung eines energetischen Gesamtkonzeptes neue Maßstäbe im Bereich der Energiegewinnung und -effizienz gesetzt werden konnten. Die Veranstaltung hat gehalten, was die Ankündigung versprach – beim Abschied in der Abenddämmerung war den Gewinnern ausschließlich Begeisterung aus den Gesichtern zu lesen.