„Erneuerbare sind mehr als cool!“

Manu, warum sind 100% erneuerbare cool? Sind sie überhaupt cool? Oder: Warum sollten sie cool sein? Und was heißt eigentlich „Erneuerbare sind cool“?

 

Wer auf 100% erneuerbare Energien setzt oder sie einsetzt ist absolut up to date, zeigt Verantwortungsbewusstsein und  nimmt somit eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz ein. Das ist doch mehr als cool, oder?  Ich kenne eigentlich keinen Grund, warum man sich nicht dafür engagieren sollte.

 

Nun bist Du für 100% erneuerbar nicht der Jugendbeauftragte (wobei Du mit 28 Jahren ja definitiv dazu gehörst) – Du bist in erster Linie Geschäftsführer von PG Bikes und dann 100%-Botschafter. Was ist PG-Bikes und warum engagierst Du Dich für 100% erneuerbare Energien?

PG-Bikes ist Hersteller und Vertreiber von speziellen individuellen Fahrradkonzepten, von sogenannten „Custom-Bikes“ und natürlich von innovativen Elektro- und Hybrid-Bikes. Unsere Fahrräder unterscheiden sich von allen anderen Rädern durch ihr einzigartiges Design und höchste Qualität, verbunden mit der Tatsache, dass die Bikes neben der Eigenschaft des Fahrrads an sich, auch die Eigenschaft eines coolen Modeartikels und Werbeträgers innehaben.

Warum ich mich für erneuerbare Energien engagiere? Naja, irgendwann sind die Resourcen unseres Planeten aufgebraucht und was Dann? Ich halte die erneuerbaren Energien für eine sehr sinnvolle und äußerst effektive Zukunftsoption, um unsere Umwelt und gerade die Großstädte vor einem möglichen Kollaps zu bewahren.

Wir haben Dich im Clip zusammen mit dem Moderator Patrice gesehen. Woher kennt Ihr Euch? Was verbindet Euch?

Patrice ist schon lange ein treuer PG-Kunde und mittlerweile durch viele Kooperationen zu einem guten Freund des Hauses geworden. Dadurch, dass er einer der ersten BlackBlock-Kunden war und diesen bei nahezu jeder Wetterlage in Berlin nutzt lag es auf der Hand, dass er in dem Clip als authentischer BlackBlock-Fan mitgewirkt und moderiert hat. Was uns verbindet? Der Drang des individuellen, modernen und lifestyligen Auftretens und Lebens.

Was möchtest Du als 100%-Botschafter in Zukunft bewirken?

Ich sehe für uns als Produzent von urbanen Fortbewegungsmitteln eine wesentliche energie- und verkehrspolitische Aufgabe darin, die Klimafolgen und den Ressourcenverbrauch im Verkehr auf einen Bruchteil zu reduzieren bzw. durch nachhaltige Antriebssysteme zu ersetzen. Neben der CO2-Minderung sollte die Ressourcenbegrenztheit als entscheidender Faktor stärker in den Fokus der Mobilitätspolitik gestellt werden. Auch die vor allem durch den Verkehr ausgelöste Gefährdung der Bürger in den Städten durch Schadstoffe, Lärm etc. muss dringend reduziert werden. Als 100%-Botschafter möchten wir mit dazu beitragen einen wichtigen Schritt zu einer zukunftsfähigen Verkehrspolitik mitzugestalten. Verkehrsvermeidung und die Verlagerung des Verkehrs auf umweltverträglichen und dennoch coole Verkehrsmittel wie eben das Fahrrad.

Welche Potentiale siehst Du in Elektromobilität? Fahren wir in zehn Jahren alle mit E-Bikes zur Arbeit? Und dann auch nur mit Ökostrom?

Das Potenzial der Elektromobilität hängt entscheidet von der Marktdurchdringung der Elektro-Fahrzeuge im alltäglichen Leben ab. Ich denke nicht, dass wir in 10 Jahren alle mit den E-Bike zur Arbeit fahren aber elektrisch betriebene Fahrzeuge werden auf Kurz oder Lang das Bild gerade des Großstadtverkehrs deutlich prägen. Natürlich spielt die Form der Stromerzeugung dabei auch eine große Rolle. Der Strom für diese Fahrzeuge sollte zusätzlich aus erneuerbarer Energie kommen, sonst macht das Ganze ja wenig Sinn.

Manu, hab vielen Dank für das Interview und wir freuen uns sehr, dass Du mit PG Bikes unsere Vision unterstützt.