#LoA Tag 1: Premiere mit guten Neuigkeiten

Heute ist es soweit, in Hamburg und online startet Lesen ohne Atomstrom – Die Erneuerbaren Lesetage. Den Anfang machen Dieter Hildebrandt, Roger Willemsen und Annina Schmid. Umsonst und drinnen, im Altonaer Theater und in Eurem Wohnzimmer.

Doch gehen wir einen Schritt zurück. Was ist das eigentlich – Lesen ohne Atomstrom? Im April 2011, kurz nach dem Atomunglück in Fukushima und kurz vor dem 25. Jahrestag von Tschernobyl, protestierten Feridun Zaimoglu, Nina Hagen, Eva-Maria Hagen und Günter Grass neben vielen anderen Künstlern sowie rund 2.000 Zuhörern in Hamburg und vor dem AKW Krümmel gegen Vattenfall und gegen Atomkraft. Kultur darf nicht ausverkauft werden. „Das mehrtägige Literaturprogramm war eine Reaktion auf die ‚Vattenfall-Lesetage‘, mit denen der Atomkonzern sein – durch zahlreiche gravierende Störfalle in seinen Atomkraftwerken – ramponiertes Image aufzubessern bemüht ist. Gegen dieses millionenschwere Greenwashing wendet sich ‚Lesen ohne Atomstrom‘,“ sagt Oliver Neß, Sprecher von Lesen ohne Atomstrom. Organisiert wurden und werden die Lesetage von ‚Unternehmen gegen Atomkraft e.V.‘ sowie einigen Unterstützern und selbstverständlich den Autoren, die honorarfrei auftreten.

Das war 2011. 2012 wird nicht weniger spektakuläres passieren. Das garantieren alleine die Künstler, die „Vattenfall die Leviten lesen“ wie es im Programm heißt. Die Premiere geben heute Abend um 19 Uhr Willemsen und Hildebrandt. Schon vorher wird der Vorhang im Aktionsblog gehoben, in dem einige namhafte Blogger und Autoren ihren Beitrag des Protests leisten. Jeden Tag erscheinen hier ein oder mehr Artikel zum Thema – und keine Angst, es sind keine Fachartikel oder langatmige Aufsätze. Ein Leben ohne Strom oder ein Puzzle aus Worthülsen, ein Interview zur Zukunft des Lesens oder auch ein Gespräch über Wahrheit und Lüge sowie die Beschreibung einer bemerkenswerten Begegnung mit einem Vattenfallmanager. Reinschauen, kommentieren, teilen, twittern lohnt sich auf jeden Fall.

Nun aber die breaking news: Der NDR konnte sich in letzter Sekunde entschließen, Lesen ohne  Atomstrom zu unterstützen. Zwei Veranstaltungen werden live online übertragen, die Jugendwelle N-Joy wiederum strahlt das ausverkaufte Konzert mit Madsen, Jan Delay und Co. aus. „Die Veranstaltung mit Dieter Hildebrandt und Roger Willemsen im Altonaer Theater können Sie am 10. April von 19 Uhr an auch hier auf NDR.de sehen – wir übertragen die szenische Lesung unter dem Titel „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort – Die Weltgeschichte der Lüge“ mit den beiden Autoren im Livestream„, steht auf NDR.de.

Und: Roger Willemsen hat dem Stern ein lesenswertes Interview gegeben. So viel für den Moment. Wir wünschen Ihnen und Euch viel Vergnügen und spannende Impulse bei Lesen ohne Atomstrom 2012 (für Twitterer: #LoA12 und das hier ist für Facebooker).