Energiewende nicht absägen!

Unsere Kampagne „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ geht in eine zweite Runde. Am Donnerstag, den 21. März, trifft sich Kanzlerin Angela Merkel mit den MinisterpräsidentInnen der Länder im Bundeskanzleramt um über die sogenannten Strompreisbremse – auch Energiewendebremse genannt – zu debattieren.  Unser Kampagnenparter, der  Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Campact protestieren daher unter dem Motto „Energiewende nicht absägen!“ gegen die Bestrebungen zur Blockade der (Bürger-)Energiewende.

Daher an dieser Stelle der Aufruf: Kommen Sie am Donnerstag um 13:45 ans Kanzleramt in Berlin und demonstrieren Sie mit uns für die Fortführung der Bürger-Energiewende.

Der Protest findet statt:
Zeit: Donnerstag, 21.3.2013, ab ca. 13.45 Uhr
Ablaufplan: Aktionsbeginn 13.45 Uhr, Aktionsbild 14-14.15 Uhr, Redebeiträge 14.20 Uhr, Protest an der Einfahrt des Bundeskanzleramtes 14.45 Uhr
Ort: Bundeskanzleramt, 11012 Berlin, Willy-Brandt-Str. 1, Vorfläche
Es reden: Thorben Becker (Leiter Energiepolitik beim BUND), Christoph Bautz (Geschäftsführer von Campact), Peter Masloch (Bürgerenergie-Aktivist).